Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vereinbarung zwischen ISD und Kurs- bzw. PrüfungsteilnehmerIn

Anmeldung
Die Anmeldung ist beidseitig verbindlich und erfolgt ohne Unterschrift per Telefon, per E-Mail, per Online-Formular, per Post oder persönlich in unseren Räumlichkeiten. Bei der Anmeldung wird auf diese allgemeinen Vertragsbedingungen ausdrücklich hingewiesen. Nach erfolgreicher Anmeldung bekommt der Kunde eine Rechnung. Diese muss i. d. R. innerhalb von 1 oder 2 Wochen geschlossen werden. In Einzelfällen können Sondervereinbarungen zwischen dem Kunden und der Schulleitung beschlossen werden. Auch im Falle einer Sondervereinbarung muss der Gesamtpreis für die gesamte Buchung spätestens innerhalb der ersten Hälfte des gebuchten Zeitraums vollständig beglichen werden. Das ISD behält sich das Recht vor, alle unerwünschten Anmeldungen abzulehnen. Ebenso kann das ISD die Termine der Kursbeginne, die Uhrzeiten, zu jeder Zeit und ohne Vorankündigung ändern. Falls die neue Zeit mit einer Anmeldung nicht kompatibel ist, kann der Kunde die Anmeldung kostenlos stornieren. Die in der Broschüre bzw. auf der Website aufgelisteten Gebühren, Termine und Bedingungen können ebenfalls ohne Voranmeldung geändert werden. Das Zustandekommen eines Kurses hängt von der Anzahl der Anmeldungen ab.

Es gilt nicht mehr als 1 Online-Anmeldung mit Sonderangebot pro Teilnehmer.

Preisangaben
Für die jeweiligen Dienstleistungen/Produkte gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung/Buchung. Die auf www.isd-freiburg.de ausgewiesenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer bzw. sind mehrwertsteuerfrei. Bestimmte Dienstleistungen/Produkte sind von der Mehrwertsteuer befreit. Die Preisangaben für Unterricht und Material erfolgen unter dem Vorbehalt einer entsprechenden Einstufung des Kunden in einen entsprechenden Kurs. Sollte die Einstufung von den tatsächlichen Erfordernissen abweichen, können sich Änderungen der Preise ergeben.

Verzögerte Rechnungszahlung

Sollte das ISD eine Verzögerung in der Entrichtung des in der Rechnung angegebenen Gesamt- bzw. Teilbetrags, wird dem Rechnungsempfänger eine Zahlungserinnerung mit einer neuen Zahlungsfrist und Mahnkosten per Email gesendet. Sollte nach der zweiten Zahlungsfrist kein Zahlungseingang festgestellt werden, wird die Dokumentation ohne weitere Benachrichtigung einer Partnerfirma übermittelt, die sich um den Empfang der zu noch entrichtenden Gebühren zzgl. Bearbeitungskosten kümmern wird.

Rücktritt/Kündigung
Folgende Regelung gilt für alle Anmeldungen außer für Anmeldungen MIT Acceptance Letter.
Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ohne Angabe von Gründen innerhalb folgender Rücktrittsfristen zurücktreten (schriftlich, per Email), wenn die Rechnung nicht älter ist, als 90 Tage.

– bis spätestens 14 Kalendertage vor Kursbeginn

Abmeldungen bei Dozenten/Dozentinnen sind unwirksam.

Entscheidend ist der Eingang des Schreibens beim ISD. Im Falle eines fristgerechten Rücktritts von der Kursteilnahme wird das entrichtete Entgelt abzgl. 15% zurückgezahlt. Falls die Rechnung bei der Kündigung noch nicht bezahlt wurde, wird die bestehende Rechnung storniert und eine neue Rechnung mit einem Betrag in Höhe von 15% des Betrags des Kurspreises in der alten Rechnung gestellt.

Ab dem 13. Kalendertag vor Kursbeginn müssen die Rechnungen in voller Höhe entrichtet werden, auch wenn man am Kurs nicht oder nur teilweise teilnimmt.

Rechnungen, die älter als 90 Tage sind, können auf keinen Fall storniert werden und müssen in voller Höhe bezahlt werden, auch wenn der Teilnehmer am Kurs nicht oder nur teilweise teilnimmt.

Mit „Kurs“ ist nicht 1 GER-Niveau gemeint, sondern der gesamte Buchungszeitraum. Jede Buchung hat nur 1 Kursbeginn, auch wenn die Buchung mehrere GER-Niveaus umfasst. Der Kursbeginn wird in der Rechnung angegeben. Werden zum Beispiel 2 oder mehrere Niveaus gebucht, dürfen die verschiedenen Niveaus NICHT als separate Kurse betrachtet werden (Beispiel: ein Teilnehmer bucht A1-B1, nimmt bis Ende A2 teil. Er hat keinen Anspruch auf Rückerstattung von den Gebühren für das B1-Niveau, weil der A1-B1-Kurs eine einzige Buchung ist. Der Teilnehmer hätte doch Anspruch, nur wenn er die 3 Niveaus als separate Kurse gebucht hätte, ohne Sonderrabatt für die kumulierte Buchung)

Im Übrigen wird die Kursgebühr nur erstattet, wenn die betreffende Veranstaltung ausfällt.

Bei nicht fristgerechten Rücktritten kann das ISD oder auch der/die Teilnehmer einen neuen Kursbeginn (Verschiebung des alten Kursbeginns) vorschlagen. Sollte der Vorschlag nicht angenommen werden, muss die Rechnung in voller Höhe bezahlt werden.
Es ist möglich, einen Kursbeginn nur 1-Mal kostenlos zu verschieben. Ab der zweiten Verschiebung kostet jede Kursbeginnverschiebung 50,- EUR.

Bei Rücktritt von einer Prüfung werden entrichtete Prüfungsgebühren NICHT erstattet.

Weist die Veranstaltung einen Mangel auf, der geeignet ist, das Ziel der Veranstaltung nachhaltig zu beeinträchtigen, hat die Vertragspartnerin das ISD auf den Mangel hinzuweisen und ihr innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist Gelegenheit zu geben, den Mangel zu beseitigen. Geschieht dies nicht, kann die Vertragspartnerin nach Ablauf der Frist den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.

 

Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt. Rückerstattungen erfolgen innerhalb von 90 Tagen nach der Stornierung.

Rücktritt und Kündigung durch das ISD
Das ISD kann vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die das ISD nicht zu vertreten hat (z.B. Erkrankung einer Lehrkraft) ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zum Gesamtumfang der Veranstaltung geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die Berechnung der erbrachten Teilleistung für die Teilnehmenden unzumutbar wäre, insbesondere wenn die erbrachte Teilleistung für die Teilnehmenden ohne Wert ist.

Das ISD kann in den Fällen des § 314 BGB kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:

–       Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstaltungen trotz vorangehender Abmahnung und Androhung von Kündigung durch die Kursleitung, insbesondere fortgesetzte Störung des Informations- und Veranstaltungsbetriebs,

–       Ehrverletzungen aller Art gegenüber der Kursleitung, Teilnehmenden oder Beschäftigten des ISD‘s,

–       Diskriminierung von Personen wegen persönlicher Eigenschaften (Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Volks- oder Religionszugehörigkeit etc.),

–       Missbrauch von Veranstaltungen für parteipolitische oder weltanschauliche Zwecke oder für Agitation aller Art.

Statt einer Kündigung kann das ISD einen Ausschluss aus der Veranstaltungseinheit aussprechen. Der Vergütungsanspruch des ISD wird durch eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

Feiertage/Fehlzeiten
An gesetzlichen Feiertagen findet in der Regel kein Unterricht statt. Wenn es innerhalb eines Kurses mehr als 2 Feiertage gibt, wird der Kurspreis reduziert bzw. der Kurs verlängert. In der letzten und ersten Woche jedes Jahres findet in der Regel kein Unterricht statt. Diese 2 Wochen werden nicht bezahlt. Falls der Kunde in einem Zimmer von isd-freiburg-zimmer wohnt, muss er die Miete für die Weihnachts- und Osterwochen trotzdem bezahlen.
Entschuldigte und unentschuldigte Fehlzeiten der Kursteilnehmer können nicht nachgeholt bzw. storniert werden. Fehlzeiten der Lehrkräfte werden immer nachgeholt. Lehrer und Gruppe entscheiden nach Absprache mit der Schulleitung über Ort und Datum der Nachholunterrichte.

Anmeldebestätigung und Zahlungsbedingungen
Nach der Anmeldung wird dem Kunden/der Kundin einen Platz im gewünschten bzw. passenden Kurs verbindlich reserviert. Der Kunde ist verpflichtet die Unterrichtsgebühren spätestens vor Beginn der ersten Unterrichtseinheit zu zahlen. Eine Ratenzahlung erfolgt nur nach Vereinbarung mit der Schulleitung und ist nur für Beträge über 700,- EUR möglich.
Folgende Zahlungsmethoden sind akzeptiert: Überweisung, EC-Karte, Kreditkarte, Paypal, bar (cash).
Nach der Anmeldung erhält der Kunde eine Anmeldebestätigung bzw. Rechnung mit folgenden Informationen:
– Rechnungsnummer
– Datum der Anmeldung bzw. der Rechnung
– gebuchter Zeitraum (i.d.R. in Wochen)
– Kursbeginn, Ort / Uhrzeit
– Preis für den gesamten Zeitraum
– Zahlungsmodalitäten
– persönliche Angaben des/der Kursteilnehmer/Kursteilnehmerin
– ggf. Adresse des/der Rechnungszahler/Rechnungszahlerin
– Verweis auf die Vertragsbedingungen

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung kann der Kunde innerhalb von 90 Tagen die Anmeldung stornieren. Eine Rückerstattung erfolgt nur, wenn die Stornierung bis zum vierzehnten Tag vor dem auf der Rechnung angegebenen Kursbeginn schriftlich (z.B. per Email) erfolgt.

Die Anmeldebestätigung gilt als zwischen dem Kunden und ISD geschlossener Vertrag so wie auch als Rechnung. Eine gesonderte Rechnungsstellung erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden.

Lehrkräfte
Alle Lehrkräfte nehmen an einem speziellen Training für die Durchführung von Sprachkursen teil. Das Training ist erforderlich für die Durchführung von Sprachkursen. Im Training werden besonders folgende Aspekte behandelt: Unterrichtsstruktur, Unterrichtsziele, Methode, telc-Prüfungen, weitere Sprachprüfungen mit Zertifikaten, Unterrichtsmaterialien. Das Training wird von der Schulleitung angeboten.
Lehrkräfte für Gruppenkurse REGULAR: Alle Lehrkräfte verfügen über entsprechende Qualifikationen. Lehrkräfte für Kurse REGULAR haben i.d.R. einen Studienanschluss in einer der folgenden Fächern: DaF/DaZ, Germanistik. Lehrkräfte mit anderen Studienabschlüssen müssen eine Erfahrung über mindestens 500 Unterrichtstunden nachweisen. In vereinzelten Fällen dürfen DaF/DaZ-Studenten als Lehrkraft eingesetzt werden, wenn diese mindestens ein Praktikum beim ISD oder anderen Institutionen, ein Training beim ISD, 200 Unterrichtsstunden und aufgrund des Lebenslaufs besondere fachliche und pädagogische Kompetenzen nachweisen können.
Lehrkräfte für BAMF-Kurse: Alle Lehrkräfte haben eine BAMF-Zulassung.
Lehrkräfte für spezielle Kurse: Für fachspezifische gruppenbezogene bzw. individuelle Sprachkurse (z.B. Einzelkurse, Kurse für Pflegekräfte) dürfen Lehrkräfte eingesetzt werden, die auch ohne spezifischen Studienabschluss besondere Kompetenzen für den im Auftrag gegebenen Kurs nachweisen können.
Die Qualität der Lehrkräfte wird durch regelmäßig und anonym durchgeführte Umfragen unter den Kursteilnehmer überprüft. Sollte ein Lehrer den Qualitätstandards nicht entsprechen (z.B. über 30% der Kursteilnehmer äußern sich negativ zum Unterricht und zu der Anwendung der Lehrmethoden), würde sich die Schulleitung bemühen, neue Lehrkräfte einzusetzen.

Lernziele/Lehrmethode
Ziel jedes Gruppenkurses ist der Erwerb der Sprachkenntnisse in Anlehnung an den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GER). Die Kurse werden deswegen in folgenden Niveaus unterteilt: A1, A2, B1, B2, C1. Außerdem gibt es berufsspezifische Kurse, die ein bestimmtes Niveau in der Fachsprache (z.B. C1 Medizinisches Deutsch, B2 Deutsch für Pflegekräfte) zum Ziel haben. Das Kursziel wird zu Anfang ausführlich geschildert. Im Laufe des Kurses werden regelmäßige Übungen und Prüfungssimulationen durchgeführt, um die Fortschritte zu überprüfen und die Lerndefizite zu analysieren.
Im Unterricht werden die 4

Unterrichtsräume
Die Unterrichte werden in Unterrichtsräumen in der Habsburgerstr. 83 und im Rennweg 49-51 gehalten. Jeder Unterrichtsraum verfügt über mindestens 1 Tafel (Whiteboard), Tische, Stühle, 1 Fernseher, 1 CD-USB-Abspielgerät, 1 Uhr, 1 Fenster. Beide Schulungsstätten verfügen über getrennte Toiletten, 1 Notausgang. Die Schulungsstätte Rennweg 49-51 ist zu 100% behindertengerecht. Bei Bedarf kann man die Schulungsräume für einen bestimmten Kurs verlegen.

Einzelkurse
Alle angegebenen Preise beziehen sich auf Einzelkurse, die in der Schule stattfinden. Preise für Inhouse-Kurse werden vor Kursbeginn mit der Schulleitung vereinbart. Die TeilnehmerInnen können den Unterricht bis 8 Stunden vor Kursbeginn kostenlos absagen. Die Stunden, die ohne Vorankündigung (spätestens 8 Stunden vor Kursbeginn) ausgefallen sind, werden nicht nachgeholt.
Lehrer und Teilnehmer sind verpflichtet eine Anwesenheits- bzw. Unterschriftenliste durchzuführen. Die Unterschriftenlisten müssen bei jedem Unterricht vorhanden sein und bei einer Kontrolle von der Schulleitung gezeigt werden.

Gruppenkurse
finden in der Regel ab 4 Teilnehmern statt. Damit es nicht zu Kursausfällen kommt, finden die angekündigten Kurse auch bei einer niedrigeren Anzahl der Teilnehmer statt, jedoch mit folgender Reduzierung der Anzahl der Stunden. Ein Gruppenkurs beträgt maximal 16 Kursteilnehmer. Gruppenkurse, die in den Räumen 2 und 7 stattfinden, betragen bis zu 17 (Raum 2) bzw. 22 (Raum 7) Teilnehmer.

Unterrichtsbedingungen
Eine Unterrichtseinheit (UE) umfasst 45 Minuten bei Gruppenkursen und 50 Minuten bei Einzelunterrichten. Mit dem Wort „Stunde“ bzgl. Sprachkurse wird i.d.R. eine Unterrichtseinheit gemeint. Ein Gruppenkurs REGULAR beträgt ab 4 Teilnehmer 20 Stunden. Bei weniger als 4 Teilnehmer kann der Kurs nach Absprache mit der Schulleitung und mit allen Teilnehmern folgendermaßen durchgeführt werden:

3 TN: 13,3 UE/Woche + 60 Min./Tag Übung (180 Min./Tag)

2 TN: 10 UE/Woche + 60 Min./Tag Übung (150 Min./Tag)

Der Kurspreis bleibt dabei unverändert.

Rückerstattung (Buchung MIT Acceptance Letter)
Buchung eines Kurses mit Erhalt eines Acceptance Letters bzw. einer offiziellen Einladung nach Deutschland:

Den Schüler, die die erforderlichen Genehmigungen zur Einreise nach Deutschland nicht erhalten, erstatten wir die Kursgebühren zu 100% abzüglich 100,- EUR für die Anmeldung. Um eine Rückvergütung zu erhalten, müssen Sie eine schriftliche Forderung nach Rückerstattung zusammen mit der Kopie der Ablehnung durch die deutsche Einwanderungsbehörde an uns senden. Eine Rückerstattung kann NUR durch Vorlage eines Ablehnungsbriefs und NUR innerhalb von 6 Monaten nach Rechnungsdatum schriftlich (auch per Email) beantragt werden. Nach Erhalt eines Acceptance Letters darf man einen Kurs nur im Falle einer Ablehnung durch eine deutsche Institution stornieren. In allen anderen Fällen hat man keinen Anspruch auf Rückerstattungen, auch wenn man am Kurs nicht oder nur teilweise teilnimmt.

Die Rückzahlung erfolgt innerhalb von 90 Tagen nach der Stornierung.

Rückerstattung für die Unterkunft
Die Gebühr für die Zimmervermittlung und die Unterkunft ist NICHT rückzahlbar. Rückerstattungen für bereits entrichtete Mietgebühren sind ausgeschlossen.

Unterkunft
Die vermittelten Unterkünfte verstehen sich nur als short-stay-Lösungen. Wenn ein Mieter sich beim Bürgeramt anmelden will, muss er einmalig 30,- EUR als Pauschalkosten für Müllgebühren und Rundfunkbeiträge für den gesamten Aufenthalt bezahlen.

Visum
Wenn Sie ein Visum benötigen, sollten Sie dieses bei einer deutschen Vertretung (Botschaft, Konsulat) in Ihrem Land beantragen.

Die Beantragung eines Visums sowie die anfallenden Kosten müssen von Ihnen getragen werden.

Sobald Sie sich über das Anmeldeformular für einen Kurs registriert und die Kursgebühren an uns überwiesen haben, erhalten Sie von uns eine offizielle Anmeldebestätigung und einen ACCEPTANCE LETTER.

Sollte Ihnen kein Visum ausgestellt werden, so erhalten Sie Ihre Anzahlung, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 100,- EUR, zurück.

Diese Rückzahlung erfolgt ausschließlich nach fristgerechten Vorlage einer schriftlichen Absage, ausgestellt von einer offiziellen deutschen Vertretung, sowie der Rückgabe Ihrer Anmeldebestätigung.

Datenschutz
Die Daten der Nutzer werden für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke von ISD unter Einhaltung der gesetzlichen Bedingungen gespeichert. Wenn Nutzer keine Zusendung von ISD Informationsmaterial wünschen, bitten wir um Nachricht an ISD Freiburg, Tel.: +49 (0)761 610 50 60, Fax: +49 (0)761 610 50 61, E-Mail: info@isd-freiburg.de.

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.

Das ISD, der Direktor und die Lehrer haften in keinem Falle für eventuellen Verlust oder Beschädigung von persönlichen Gegenständen der Schüler oder Teilnehmer. Ebenso können sie nicht für Verletzungen oder Todesfälle von Schülern und Teilnehmern, die innerhalb oder außerhalb der Schule geschehen, zur Verantwortung gezogen werden. Weder ISD noch deren Vertreter haften für den Fall, dass vertraglich zugesicherte Dienstleistungen auf Grund von Wettereinflüssen, Arbeitskonflikten und anderen nicht kontrollierbaren Ereignissen nicht erfüllt werden können.

Schlussbestimmungen
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein, so ist ISD berechtigt, diese durch eine wirksame Bestimmung mit ähnlicher Zweckrichtung zu ersetzen. Ist dies nicht möglich, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Internationales Sprachzentrum Dialogo, Habsburgerstraße 83, 79104 Freiburg

27.10.2017

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •